Bevor wir auf die Vorteile und Risiken von Zellulosekautschuk eingehen ... was genau ist Zellulosegummi? Cellulosegummi ist im Wesentlichen ein Verdickungsmittel, das in allen Arten von Lebensmitteln verwendet wird. Viele Diät- und fettarme Produkte verwenden Nahrungsmittelzusätze wie Zellulosegummi, um dem Essen eine dickere und cremigere Konsistenz zu geben, was es für Verbraucher viel attraktiver macht. Nach Angaben des Zentrums für Wissenschaft im öffentlichen Interesse (CSPI) kann diese Art von Zusatzstoffen die Textur verbessern, Schaum stabilisieren, die Kristallbildung von Zucker verhindern, Wasser binden und vieles mehr. Aus diesen Gründen wird Zellulosekautschuk häufig in allen Arten von Lebensmitteln verwendet. Was sind die Vorteile von Zellulose-Gummi? Zellulosekautschuk, der aus den Zellwänden von Pflanzen wie Zellstoff und Baumwollsamen gewonnen wird, wird verwendet, um Lebensmittel dick und cremig zu machen, ohne das ganze Fett. Wenn Sie versuchen, Ihre Fettzufuhr zu reduzieren oder wenn Sie eine fettarme Diät einhalten, kann die Auswahl von Lebensmitteln, die mit einem Zusatzstoff wie Zellulosegummi hergestellt wurden, dazu beitragen, dass Sie sich weniger benachteiligt fühlen. Es kann helfen, den Appetit zu unterdrücken. Da es als Füllstoff in Lebensmitteln wirkt, hat es das Potenzial, dass Sie sich satt fühlen. Dies ist ein weiterer Grund, warum Zellulose Kaugummi oft in Diätnahrung gefunden wird! Aber Sie können lose Stuhlgang auftreten, wenn Sie zu viele Lebensmittel mit hohem Zellulose-Kaugummi essen. Einige Leute verwenden es sogar als Abführmittel zur Gewichtsreduktion. Cellulosegummi ist vielseitig. Es ist nicht nur in einer Vielzahl von Lebensmitteln, sondern auch in Zahnpasta, Arzneimitteln und sogar Haushaltsprodukten. Es ist ein sehr nützliches Additiv, das als stabilisierendes und verdickendes Mittel wirkt. Was sind die Risiken von Zellulose? Es ist ein Zusatzstoff, keine vollständige Lebensmittelzutat. Obwohl Zellulosekautschuk im Allgemeinen als ein unbedenklicher und akzeptabler Lebensmittelzusatzstoff angesehen wird, gibt es immer noch das Potenzial, dass es bisher unbekannte Risiken gibt, weil es kein traditionelles Vollwertnahrungsmittel ist. Da Zellulose-Gummi (auch als Carboxymethylcellulose oder CMC bekannt) manchmal als "Ballaststoff" auf der Verpackung von Lebensmitteln genannt wird, könnten Sie denken, dass Sie mehr Ballaststoffe in Ihrer Ernährung bekommen, als Sie wirklich sind. CSPI warnt, dass Zellulosegummi nicht so gesund ist wie die Faser, die Sie in natürlichen Lebensmitteln finden. Sie sollten Nährwertkennzeichnungen und Zutatenlisten sorgfältig lesen. Einige Menschen können allergische Reaktionen oder Empfindlichkeit gegenüber Zellulose haben, obwohl dies äußerst selten ist. Das New England Journal of Medicine (NEJM) berichtet in einer Studie, dass eine Frau eine schwere allergische Reaktion im Zusammenhang mit der Einnahme von Zellulose in einem Medikament hatte, obwohl die Studie feststellt, dass dies eine seltene Komplikation ist. Die NEJM stellt auch fest, dass der Stoff "weit verbreitet als Suspendiermittel in pharmazeutischen Präparaten, bestimmten Lebensmittelprodukten und Kosmetika verwendet wird.Daher kann eine vorherige Exposition bei unserem Patienten zur Sensibilisierung geführt haben, obwohl Carboxymethylcellulose-Natrium im Allgemeinen als nicht absorbiert gilt. "Dieser letzte Punkt ist wichtig: Da Zellulosekaugummi nicht absorbiert oder verdaut wird, sind Risiken wie allergische Reaktionen sehr gering. sollten Sie Zellulose-Gummi vermeiden? Wie Sie aus den oben genannten Vorteilen und Risiken ersehen können, wird Zellulosekautschuk im Allgemeinen als ziemlich sicherer Lebensmittelzusatzstoff betrachtet. Es hat keinen Nährwert oder gesundheitliche Vorteile, aber es kann ein sehr nützlicher Zusatzstoff für alle Arten von Produkten sein. Die meisten Menschen müssen sich keine Sorgen machen, Zellulose zu vermeiden oder ihre Aufnahme zu begrenzen. Wissen ist jedoch Macht. Je mehr Sie Etiketten auf Lebensmittelprodukten lesen - insbesondere die Nährwerttabelle und die Zutatenliste - desto besser können Sie feststellen, wie viele Lebensmittelzusätze Sie zu sich nehmen. Von dort aus können Sie eine fundierte Entscheidung treffen, welche Ernährungsumstellung Sie für gesündere Gewohnheiten vornehmen möchten. Denken Sie daran, dass Vollwertkost immer ideal ist! Sagan Morrow ist freier Autor und Redakteur sowie professioneller Lifestyle-Blogger bei SaganMorrow. com . Sie hat einen Hintergrund als zertifizierte ganzheitliche Ernährungsberaterin.