Polycythemia vera (PV) ist eine seltene, chronische Form von Blutkrebs. Während es keine Heilung gibt, kann PV durch Behandlung kontrolliert werden und Sie können mit der Krankheit für viele Jahre leben.

Verständnis PV

PV ist eine Mutation oder Abnormalität in den Stammzellen in Ihrem Knochenmark. Es lässt Ihr Blut verdicken, indem es zu viele rote Blutkörperchen produziert, die den Blutfluss zum Rest des Körpers blockieren können.

Die genaue Ursache von PV ist unbekannt, aber 95 Prozent der Erkrankten haben auch die genetische Mutation JAK2. Diese genetische Mutation kann in einem regelmäßigen Bluttest nachgewiesen werden.

PV kommt vor allem bei älteren Menschen vor und zielt selten auf Personen unter 20 Jahren.

Nur etwa 2 von 100 000 Menschen werden jedes Jahr mit dieser Krankheit diagnostiziert. Von diesen Individuen entwickeln nur 15 Prozent jemals eine fortgeschrittene, ernsthafte PV-Phase.

Controlling PV

Der Hauptzweck der Behandlung ist die Kontrolle Ihrer PV-Symptome. Dies bedeutet, die Anzahl der roten Blutkörperchen zu reduzieren, um Gerinnsel zu verhindern, die zu Schlaganfall oder Herzinfarkt führen könnten. Es kann auch bedeuten, die Anzahl weißer Blutkörperchen und Blutplättchen zu reduzieren.

Während der Behandlung müssen Sie regelmäßig überwacht werden, um auf eine arterielle Thrombose zu achten, bei der sich ein Blutgerinnsel in einer Arterie entwickelt und den Blutfluss zu den wichtigsten Organen behindert.

Das fortgeschrittene Stadium der PV wird Myelofibrose genannt. In diesem Stadium kann Ihr Knochenmark keine gesunden Zellen mehr produzieren, die richtig funktionieren. Sie und Ihr Hämatologe können über eine Knochenmarktransplantation sprechen, aber dies ist oft die letzte Behandlungsoption.

Monitoring und Outlook

PV ist selten, daher sind regelmäßige Überwachungen und Untersuchungen wichtig. Wenn Sie zum ersten Mal diagnostiziert werden, sollten Sie einen Hämatologen von einem großen medizinischen Zentrum suchen. Diese Blutspezialisten werden mehr über PV wissen, und möglicherweise haben sie sich sogar um jemanden mit der Krankheit gekümmert.

Sobald Sie einen Hämatologen gefunden haben, arbeiten Sie mit ihm zusammen, um einen Terminplan zu erstellen. Ihr Terminplan hängt vom Verlauf Ihrer PV ab, aber Sie sollten Ihren Hämatologen etwa einmal im Monat bis einmal alle drei Monate erwarten.

Mit regelmäßigen Überwachungen und Behandlungen können Menschen seit 30 bis 40 Jahren mit PV leben.