Was ist Testosteronpulver?

Testosteron ist ein Hormon, das für Sexualtrieb, Muskelaufbau, Knochenstärke und die Produktion von roten Blutkörperchen wichtig ist. Es ist das wichtigste Sexualhormon unter den Männern. Frauen produzieren es auch, aber in kleineren Mengen.

Der Testosteronspiegel in Ihrem Körper erreicht typischerweise im frühen Erwachsenenalter seinen Höhepunkt. Wenn du älter wirst, ist es normal, dass dein Testosteronspiegel sinkt. Die Symptome verringerter Testosteronspiegel können einschließen:

  • sexuelle Dysfunktion
  • Schlaflosigkeit
  • reduzierte Muskelmasse
  • emotionale Veränderungen.

Viele Produkte auf dem Markt versprechen, die Vitalität, den Sexualtrieb und die Muskelaufbaufähigkeit zu steigern, indem sie den Testosteronspiegel erhöhen. Aber bevor Sie für eine dieser so genannten natürlichen Testosteron-Booster-Ergänzungen greifen, erhalten Sie die Fakten darüber, was Testosteron-Pulver enthalten und ob sie für Ihre Gesundheit von Vorteil sind.

Verschreibungspflichtige Verschreibungspräparate

Sinkende Testosteronspiegel können unangenehme und störende Symptome verursachen. Aber die Meinungen sind gemischt, ob ein niedriger Testosteronspiegel behandelt werden sollte und wie es behandelt werden sollte.

Es gibt Risiken im Zusammenhang mit Testosteron-Supplementierung, einschließlich:

  • erhöhte Chance für die Entwicklung einer Herzerkrankung
  • Schlafapnoe
  • Prostata-Wachstum
  • hohe Anzahl an roten Blutkörperchen, die das Risiko der Gerinnung erhöhen könnte
  • Akne
  • Brustschwellung oder Zärtlichkeit
  • Knöchelschwellung

Aufgrund dieser Risiken gelten Ergänzungen, die das eigentliche Testosteron enthalten, als kontrollierte Substanzen und sind nur auf ärztliche Verschreibung erhältlich.

Over-the-counter-RisikenOver-the-counter Testosteron Booster: Zutaten und Nebenwirkungen

Als Alternative zu verschreibungspflichtigen Testosteron-Supplementierung, wenden sich einige Menschen zu rezeptfreien Optionen. Diese Produkte versprechen, natürlich abnehmende Testosteronspiegel zu verbessern. Sie werden oft als "Testosteron-Booster" bezeichnet und kommen normalerweise in Pulverform vor.

Diese Ergänzungen enthalten kein wirkliches Testosteron oder andere Hormone. Stattdessen enthalten sie Kräuter und andere Substanzen, die Ihre natürliche Produktion von Testosteron erhöhen sollen. Aber der Nachweis, dass diese Produkte wirksam sind, ist begrenzt.

Konsultieren Sie immer Ihren Arzt, bevor Sie Testosteron-Booster-Produkte oder andere Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Es ist auch wichtig, die Zutaten zu betrachten und ihre Sicherheit zu bewerten, bevor Sie eines dieser Produkte ausprobieren.

Tribulus terrestris

Eine häufige Zutat in Testosteron-Booster ist ein Kraut namens Tribulus terrestris oder Punktion Weinstock. Dieses Kraut wurde lange verwendet, um Impotenz und weibliche Unfruchtbarkeit zu behandeln.

Befürworter behaupten, dass es die körpereigene Produktion mehrerer Hormone, einschließlich Testosteron, erhöht. Einige Athleten wenden sich diesem Kraut zu, um die Leistung zu verbessern.

Laut einer im Journal of Dietary Supplements veröffentlichten Forschungsbilanz weisen aktuelle Daten darauf hin, dass T. terrestris ist unwirksam bei der Erhöhung des Testosteronspiegels bei Menschen. Die Forscher untersuchten 11 Studien zum Kraut .

Nur drei dieser Studien fanden nach Supplementierung mit T einen Testosteronanstieg. terrestris. Alle drei Studien wurden an nichtmenschlichen Tieren und nicht an Menschen durchgeführt.

Um zu erfahren, wie T. terrestris wirkt sich auf Menschen aus.

DHEA

DHEA steht für Dehydroepiandrosteron. Es ist ein Hormon, das dein Körper natürlich bildet. Es ist als Ergänzung erhältlich und ist eine häufige Zutat in Testosteron Booster.

Eine Studie, die im European Journal of Applied Physiology veröffentlicht wurde, ergab, dass eine DHEA-Supplementierung bei Männern im mittleren Alter zu einem Anstieg des freien Testosterons führen kann. Aber die Forschung darüber, wie DHEA-Ergänzung den Körper beeinflusst, ist begrenzt.

DHEA kommt auch mit Sicherheitsbedenken. Mögliche Nebenwirkungen sind Haarausfall, Magenverstimmung und Bluthochdruck. Es kann auch mit bestimmten Medikamenten und Ergänzungen interagieren. Achten Sie darauf, DHEA mit Ihrem Arzt zu besprechen, bevor Sie es versuchen.

Kreatin

Kreatin wird natürlich in Ihrer Leber und Ihren Nieren gebildet. Es wurde lange Zeit als Ergänzung zum Muskelaufbau verwendet. Laut der Mayo Clinic gibt es starke Beweise, dass es Muskelmasse und Kraft erhöhen kann. Es scheint jedoch die aerobe Ausdauer nicht signifikant zu verbessern.

Kreatin ist oft in Testosteron-Boostern enthalten, da eine verminderte Muskelmasse ein Nebeneffekt natürlich abnehmender Testosteronspiegel ist. Derzeit gibt es jedoch keine Beweise dafür.

HMB

HMB steht für Hydroxymethylbutyrat. Es ist eine andere Substanz, die dein Körper natürlich macht. Es wird auch oft in Testosteron-Boostern verwendet.

Es gibt keinen wirklichen Beweis, dass HMB den Testosteronspiegel erhöhen kann. Laut dem Herzzentrum im St. Mark's Hospital, deuten einige Studien darauf hin, dass es Muskelmasse und Kraft verbessern kann, wenn es mit Krafttraining kombiniert wird. Die Forschungsergebnisse sind jedoch gemischt.

HMB scheint in den empfohlenen Dosen als Nahrungsergänzungsmittel unbedenklich zu sein. Klinische Studien haben keine signifikanten nachteiligen Nebenwirkungen bei kurzfristiger HMB-Anwendung gezeigt. Aber es ist wichtig zu beachten, dass es für Gesundheitsrisiken noch nicht vollständig evaluiert wurde.

L-Arginin

L-Arginin ist eine Aminosäure, die Ihr Körper natürlich bildet. Es wirkt wie ein Vasodilatator, wenn es als Ergänzung verwendet wird. Mit anderen Worten, es hilft, Blutgefäße zu erweitern. Es wurde verwendet, um Herzerkrankungen, Bluthochdruck und erektile Dysfunktion (ED) zu behandeln.

Testosteron-Booster-Produkte enthalten manchmal L-Arginin. Einige Leute glauben, dass es ED und sportliche Leistung verbessern kann, aber die Beweise sind sehr begrenzt. Laut der Mayo Clinic ist mehr Forschung erforderlich, um zu erfahren, wie L-Arginin die ED- und Trainingsleistung beeinflusst.

L-Arginin kann in Dosen über 30 Gramm toxisch sein und kann auch mit bestimmten Medikamenten interagieren. Weitere Sicherheitsbedenken bei der Anwendung von L-Arginin sind:

  • erhöhtes Blutungsrisiko
  • beeinträchtigter Blutzuckerspiegel
  • abnorm hohe Blutwerte Kalium
  • niedriger Blutdruck

andere Möglichkeiteneine andere Lösung

Over-the-counter-Testosteron-Booster-Produkte machen verlockende Versprechen zur Wiederherstellung der Muskelmasse, sexuelle Funktion und allgemeine Vitalität. Aber gehen Sie vorsichtig vor, wenn Sie daran denken, einen zu verwenden. Die meisten Inhaltsstoffe erhöhen nicht wirklich den Testosteronspiegel, und einige tragen ernsthafte Gesundheitsrisiken.

Eine bessere Lösung ist, Ihren Arzt für einen Testosteron-Test zu sehen. Ihr Arzt kann Ihnen helfen, die Behandlungsmöglichkeiten zu finden, die für Sie am besten sind.