Die ketogene Diät ist in letzter Zeit sehr populär geworden.

Studien haben gezeigt, dass diese sehr kohlenhydratarme, fettreiche Ernährung für Gewichtsverlust, Diabetes und Epilepsie wirksam ist (1, 2, 3).

Es gibt auch erste Hinweise darauf, dass es für bestimmte Krebsarten, Alzheimer und andere Krankheiten von Vorteil sein könnte.

Eine ketogene Diät beschränkt die Kohlenhydrate typischerweise auf 20 bis 50 Gramm pro Tag. Während dies schwierig scheint, können viele nahrhafte Lebensmittel leicht in diese Art des Essens passen.

Hier sind 16 gesunde Nahrungsmittel auf einer ketogenen Diät zu essen.

1. Meeresfrüchte

Fisch und Meeresfrüchte sind sehr keto-freundliche Lebensmittel. Lachs und andere Fische sind reich an B-Vitaminen, Kalium und Selen, aber praktisch frei von Kohlenhydraten (4).

Allerdings variieren die Kohlenhydrate in verschiedenen Arten von Muscheln. Zum Beispiel, während Garnelen und die meisten Krabben keine Kohlenhydrate enthalten, tun andere Arten von Schalentieren (5).

Obwohl diese Schalentiere immer noch in eine ketogene Diät aufgenommen werden können, ist es wichtig, diese Kohlenhydrate zu berücksichtigen, wenn Sie versuchen, in einem engen Bereich zu bleiben.

Hier sind die Kohlenhydrate für 3,5-Unzen (100-Gramm) Portionen einiger beliebter Arten von Schalentieren (6, 7, 8, 9, 10):

  • Venusmuscheln: 5 Gramm
  • Muscheln: 7 Gramm
  • Oktopus: 4 Gramm
  • Austern: 4 Gramm
  • Tintenfisch: 3 Gramm

Lachs, Sardinen, Makrelen und andere fette Fische sind sehr reich an Omega-3-Fettsäuren, die bei übergewichtigen und adipösen Menschen Insulinspiegel senken und die Insulinsensitivität erhöhen (11).

Darüber hinaus wurde häufige Fischaufnahme mit einem verringerten Krankheitsrisiko und einer verbesserten psychischen Gesundheit in Verbindung gebracht (12, 13).

Ziel ist es, mindestens zwei Portionen Meeresfrüchte wöchentlich zu verzehren.

Zusammenfassung: Viele Arten von Meeresfrüchten sind kohlenhydratfrei oder sehr wenig Kohlenhydrate. Fisch und Schalentiere sind auch gute Quellen für Vitamine, Mineralstoffe und Omega-3-Fettsäuren.

2. Low-Carb Gemüse

Nicht-stärkehaltige Gemüse sind wenig Kalorien und Kohlenhydrate, aber reich an vielen Nährstoffen, einschließlich Vitamin C und mehrere Mineralien.

Gemüse und andere Pflanzen enthalten Ballaststoffe, die der Körper nicht verdaut und absorbiert wie andere Kohlenhydrate.

Betrachten Sie daher ihre verdauliche (oder Netto) Kohlenhydrat-Zahl, die insgesamt Kohlenhydrate minus Faser ist.

Die meisten Gemüse enthalten sehr wenige Netto-Kohlenhydrate. Wenn Sie jedoch eine Portion "stärkehaltiges" Gemüse wie Kartoffeln, Süßkartoffeln oder Rüben verzehren, können Sie den gesamten Kohlenhydratgrenzwert für den Tag überschreiten.

Die Nettokohlenstoffzahl für nicht stärkehaltiges Gemüse reicht von weniger als 1 Gramm für 1 Tasse roher Spinat bis zu 8 Gramm für 1 Tasse gekochten Rosenkohl (14, 15).

Gemüse enthält auch Antioxidantien, die gegen freie Radikale schützen, die instabile Moleküle sind, die Zellschäden verursachen können (16, 17).

Außerdem wurden Kreuzblütler wie Kohl, Brokkoli und Blumenkohl mit einem verminderten Risiko für Krebs und Herzerkrankungen in Verbindung gebracht (18, 19).

kohlenhydratarme Gemüse sind ein großartiger Ersatz für kohlenhydratreiche Nahrungsmittel. Zum Beispiel kann Blumenkohl verwendet werden, Reis oder Kartoffelbrei nachzuahmen, "Zoodles" können aus Zucchini erstellt werden und Spaghetti Squash ist ein natürlicher Ersatz für Spaghetti.

Zusammenfassung: Die Netto-Kohlenhydrate in nicht-stärkehaltigem Gemüse reichen von 1-8 Gramm pro Tasse. Gemüse ist nahrhaft, vielseitig und kann das Krankheitsrisiko verringern.

3. Käse

Käse ist nahrhaft und köstlich.

Es gibt Hunderte von Käsesorten. Zum Glück sind alle von ihnen sehr wenig Kohlenhydrate und viel Fett, was sie zu einer ketogenen Diät macht.

Eine Unze (28 Gramm) Cheddarkäse liefert 1 Gramm Kohlenhydrate, 7 Gramm Protein und 20% des RDI für Kalzium (20).

Käse ist reich an gesättigten Fetten, aber es hat sich nicht gezeigt, dass er das Risiko von Herzerkrankungen erhöht. Einige Studien weisen sogar darauf hin, dass Käse vor Herzkrankheiten schützen kann (21, 22).

Käse enthält auch konjugierte Linolsäure, ein Fett, das mit Fettabbau und einer Verbesserung der Körperzusammensetzung verbunden ist (23).

Darüber hinaus kann der regelmäßige Verzehr von Käse helfen, den Verlust von Muskelmasse und Kraft zu reduzieren, der mit dem Altern auftritt.

Eine 12-wöchige Studie bei älteren Erwachsenen ergab, dass diejenigen, die 210 Gramm Ricotta pro Tag zu sich nahmen, im Laufe der Studie an Muskelmasse und Muskelkraft zunahmen (24).

Zusammenfassung: Käse ist reich an Proteinen, Kalzium und nützlichen Fettsäuren, enthält jedoch eine minimale Menge an Kohlenhydraten.

4. Avocados

Avocados sind unglaublich gesund.

3. 5 Unzen (100 Gramm) oder etwa die Hälfte einer mittelgroßen Avocado enthalten 9 Gramm Kohlenhydrate.

Allerdings sind 7 davon Fasern, so dass die Nettokohlenstoffzahl nur 2 Gramm (25) beträgt.

Avocados sind reich an verschiedenen Vitaminen und Mineralien, einschließlich Kalium, ein wichtiges Mineral, von dem viele Menschen nicht genug bekommen können. Darüber hinaus kann eine höhere Kaliumzufuhr den Übergang zu einer ketogenen Diät erleichtern (26, 27).

Darüber hinaus können Avocados helfen, den Cholesterinspiegel und den Triglyceridspiegel zu verbessern.

In einer Studie erfuhren die Menschen, wenn sie eine Avocados-Diät zu sich nahmen, einen Rückgang des "schlechten" LDL-Cholesterins und der Triglyceride um 22% und einen Anstieg des "guten" HDL-Cholesterins um 11% (28).

Zusammenfassung: Avocados enthalten 2 Gramm Netto-Kohlenhydrate pro Portion und sind reich an Ballaststoffen und verschiedenen Nährstoffen, einschließlich Kalium. Zusätzlich können sie Herzgesundheitsmarker verbessern.

5. Fleisch und Geflügel

Fleisch und Geflügel gelten als Grundnahrungsmittel auf ketogener Basis.

Frisches Fleisch und Geflügel enthalten keine Kohlenhydrate und sind reich an B-Vitaminen und mehreren Mineralien, darunter Kalium, Selen und Zink (29).

Sie sind auch eine gute Quelle für hochwertiges Protein, das nachweislich dazu beiträgt, die Muskelmasse während einer sehr kohlenhydratarmen Diät zu erhalten (30, 31).

Eine Studie bei älteren Frauen ergab, dass der Verzehr einer Diät mit hohem Fettanteil zu HDL-Cholesterinwerten führte, die um 8% höher lagen als bei einer fettreduzierten, kohlenhydratreichen Diät (21).

Es ist am besten, wenn möglich, mit Grünfutter gefüttert zu werden. Das liegt daran, dass Tiere, die Gras fressen, Fleisch mit höheren Mengen an Omega-3-Fettsäuren, konjugierter Linolsäure und Antioxidantien produzieren als Fleisch von mit Getreide gefütterten Tieren (32).

Zusammenfassung: Fleisch und Geflügel enthalten keine Kohlenhydrate und sind reich an hochwertigem Eiweiß und mehreren Nährstoffen. Gras gefüttert Fleisch ist die gesündeste Wahl.

6. Eier

Eier sind eines der gesündesten und vielseitigsten Lebensmittel auf dem Planeten.

Ein großes Ei enthält weniger als 1 Gramm Kohlenhydrate und weniger als 6 Gramm Protein, was Eier zu einer idealen Nahrung für eine ketogene Lebensweise macht (33).

Darüber hinaus haben Eier gezeigt, dass sie Hormone auslösen, die das Sättigungsgefühl erhöhen und den Blutzuckerspiegel stabil halten, was zu einer niedrigeren Kalorienzufuhr für bis zu 24 Stunden führt (34, 35).

Es ist wichtig, das ganze Ei zu essen, da die meisten Nährstoffe eines Eis im Eigelb gefunden werden. Dazu gehören die Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin, die die Augengesundheit schützen (36).

Obwohl Eigelb einen hohen Cholesterinspiegel hat, erhöht der Verzehr bei den meisten Menschen den Cholesterinspiegel im Blut nicht. Tatsächlich scheinen Eier die Form von LDL so zu verändern, dass das Risiko von Herzerkrankungen verringert wird (37).

Zusammenfassung: Eier enthalten weniger als 1 Gramm Kohlenhydrate und können Sie stundenlang satt halten. Sie sind auch reich an verschiedenen Nährstoffen und können helfen, die Gesundheit von Auge und Herz zu schützen.

7. Kokosnussöl

Kokosnussöl hat einzigartige Eigenschaften, die es für eine ketogene Diät gut geeignet machen.

Zunächst enthält es mittelkettige Triglyceride (MCTs). Im Gegensatz zu langkettigen Fetten werden MCTs direkt von der Leber aufgenommen und in Ketone umgewandelt oder als schnelle Energiequelle genutzt.

Tatsächlich wurde Kokosöl verwendet, um den Ketonspiegel bei Menschen mit Alzheimer-Krankheit und anderen Störungen des Gehirns und des Nervensystems zu erhöhen (38).

Die Hauptfettsäure in Kokosnussöl ist Laurinsäure, ein etwas längerkettiges Fett. Es wurde vermutet, dass die Mischung von MCTs und Laurinsäure durch Kokosöl ein anhaltendes Ketoseleben fördert (39, 40).

Darüber hinaus kann Kokosöl übergewichtigen Erwachsenen helfen, Gewicht und Bauchfett zu verlieren. In einer Studie verloren Männer, die 2 Esslöffel (30 ml) Kokosöl pro Tag zu sich nahmen, im Durchschnitt 1 Zoll (2,5 cm) von ihren Gürtellinien, ohne andere Ernährungsumstellungen vorzunehmen (41, 42).

Weitere Informationen zum Hinzufügen von Kokosnussöl zu Ihrer Ernährung finden Sie in diesem Artikel.

Zusammenfassung: Kokosöl ist reich an MCTs, die die Ketonproduktion erhöhen können. Darüber hinaus kann es die Stoffwechselrate erhöhen und den Gewichtsverlust und Bauchfett fördern.

8. Einfacher griechischer Joghurt und Hüttenkäse

Einfacher griechischer Joghurt und Hüttenkäse sind gesunde, proteinreiche Nahrungsmittel.

Während sie einige Kohlenhydrate enthalten, können sie dennoch in einen ketogenen Lebensstil einbezogen werden.

5 Unzen (150 Gramm) einfacher griechischer Joghurt liefert 5 Gramm Kohlenhydrate und 11 Gramm Protein. Diese Menge Hüttenkäse liefert 5 Gramm Kohlenhydrate und 18 Gramm Eiweiß (43, 44).

Es hat sich gezeigt, dass sowohl Joghurt als auch Quark den Appetit lindern und das Völlegefühl fördern (45, 46).

Jeder macht einen leckeren Snack für sich.

Beide können jedoch auch mit gehackten Nüssen, Zimt und optional zuckerfreiem Süßstoff kombiniert werden, um eine schnelle und einfache Keto-Behandlung zu ermöglichen.

Zusammenfassung: Sowohl einfacher griechischer Joghurt als auch Hüttenkäse enthalten 5 Gramm Kohlenhydrate pro Portion. Studien haben gezeigt, dass sie helfen, den Appetit zu reduzieren und Fülle zu fördern.

9. Olivenöl

Olivenöl bietet beeindruckende Vorteile für Ihr Herz.

Es ist reich an Ölsäure, einem einfach ungesättigten Fett, das in vielen Studien Risikofaktoren für Herzkrankheiten verringert hat (47, 48).

Extra-natives Olivenöl ist außerdem reich an Antioxidantien, die als Phenole bekannt sind. Diese Verbindungen schützen weiter die Herzgesundheit, indem sie die Entzündung verringern und die Arterienfunktion verbessern (49, 50).

Olivenöl enthält als reine Fettquelle keine Kohlenhydrate. Es ist eine ideale Grundlage für Salatsaucen und gesunde Mayonnaise.

Da es bei hohen Temperaturen nicht so stabil ist wie gesättigte Fette, empfiehlt es sich, Olivenöl für das Kochen bei geringer Hitze zu verwenden oder es nach dem Garen zu den Speisen hinzuzufügen.

Zusammenfassung: Extra-natives Olivenöl ist reich an gesunden, einfach ungesättigten Fettsäuren und Antioxidantien. Es ist ideal für Salatdressings, Mayonnaise und die Zugabe zu gekochten Speisen.

10. Nüsse und Samen

Nüsse und Samen sind gesund, fettreich und kohlenhydratarm.

Häufiger Verzehr von Nüssen wurde mit einem verminderten Risiko für Herzerkrankungen, bestimmte Krebsarten, Depression und andere chronische Krankheiten in Verbindung gebracht (51, 52).

Darüber hinaus sind Nüsse und Samen reich an Ballaststoffen, wodurch Sie sich satt fühlen und insgesamt weniger Kalorien aufnehmen können (53).

Obwohl alle Nüsse und Samen in Netto-Kohlenhydraten niedrig sind, variiert die Menge bei den verschiedenen Arten ziemlich stark.

Hier sind die Kohlenhydrate für 1 Unze (28 Gramm) einiger beliebter Nüsse und Samen (54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64):

  • Mandeln: 3 Gramm Kohlenhydrate (insgesamt 6 Gramm Kohlenhydrate)
  • Paranüsse: 1 Gramm Kohlenhydrate (3 Gramm Kohlenhydrate insgesamt)
  • Cashewnüsse: 8 Gramm Kohlenhydrate (insgesamt 9 Gramm Kohlenhydrate)
  • Macadamianüsse: 2 Gramm Netto-Kohlenhydrate (4 Gramm Gesamtkohlenhydrat)
  • Pekannüsse: 1 Gramm Netto-Kohlenhydrate (4 Gramm Gesamtkohlenhydrat)
  • Pistazien: 5 Gramm Netto-Kohlenhydrate ( 8 Gramm Kohlenhydrate gesamt)
  • Walnüsse: 2 Gramm Kohlenhydrate netto (4 Gramm Kohlenhydrate insgesamt)
  • Chiasamen: 1 Gramm Kohlenhydrate netto (12 Gramm Kohlenhydrate insgesamt)
  • Leinsamen : 0 Gramm Netto-Kohlenhydrate (8 Gramm Gesamt-Kohlenhydrate)
  • Kürbiskerne: 4 Gramm Netto-Kohlenhydrate (5 Gramm Gesamtkohlenhydrat)
  • Sesamsamen: 3 Gramm Netto-Kohlenhydrate (7 Gramm Gesamtkohlenhydrat)
Zusammenfassung: Nüsse und Samen sind herzgesund, ballaststoffreich und können zu einer gesünderen Alterung führen. Sie liefern 0-8 Gramm Netto-Kohlenhydrate pro Unze.

11. Beeren

Die meisten Früchte sind in Kohlenhydraten zu hoch, um eine ketogene Diät einzubeziehen, aber Beeren sind eine Ausnahme.

Beeren sind arm an Kohlenhydraten und reich an Ballaststoffen.

Tatsächlich enthalten Himbeeren und Brombeeren so viel Ballaststoffe wie verdauliche Kohlenhydrate.

Diese winzigen Früchte sind mit Antioxidantien beladen, die Entzündungen reduzieren und vor Krankheiten schützen (65, 66, 67).

Hier sind die Kohlenhydrate für 100 Gramm Beeren (68, 69, 70, 71):

  • Brombeeren: 5 Gramm Kohlenhydrate netto (10 Gramm Kohlenhydrate insgesamt)
  • Blaubeeren: 12 Gramm Netto-Kohlenhydrate (14 Gramm Kohlenhydrate insgesamt)
  • Himbeeren: 6 Gramm Netto-Kohlenhydrate (12 Gramm insgesamt Kohlenhydrate)
  • Erdbeeren: 6 Gramm Netto-Kohlenhydrate (8 Gramm insgesamt Kohlenhydrate)
Zusammenfassung: Beeren sind reich an Nährstoffen, die das Krankheitsrisiko verringern können. Sie bieten 5-12 Gramm Netto-Kohlenhydrate pro 3. 5-Unzen Portion.

12. Butter und Sahne

Butter und Sahne sind gute Fette, die ketogen aufgenommen werden können. Jeder enthält nur Spuren von Kohlenhydraten pro Portion.

Seit vielen Jahren wird angenommen, dass Butter und Sahne wegen ihres hohen Gehalts an gesättigten Fettsäuren Herzkrankheiten verursachen oder dazu beitragen. Mehrere große Studien haben jedoch gezeigt, dass gesättigtes Fett für die meisten Menschen nicht mit Herzerkrankungen verbunden ist.

Tatsächlich deuten einige Studien darauf hin, dass ein moderater Konsum von fettreichen Milchprodukten möglicherweise das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall reduzieren kann (72, 73, 74).

Butter und Sahne sind wie andere fetthaltige Milchprodukte reich an konjugierter Linolsäure, der Fettsäure, die den Fettabbau fördern kann (23).

Zusammenfassung: Butter und Sahne sind fast kohlenhydratfrei und scheinen bei mäßiger Einnahme eine neutrale oder positive Wirkung auf die Gesundheit des Herzens zu haben.

13. Shirataki-Nudeln

Shirataki-Nudeln sind eine fantastische Ergänzung zu einer ketogenen Diät.

Sie enthalten weniger als 1 Gramm Kohlenhydrate und 5 Kalorien pro Portion, weil sie hauptsächlich Wasser sind.

Tatsächlich werden diese Nudeln aus einer zähflüssigen Faser namens Glucomannan hergestellt, die bis zu 50-mal so viel Wasser aufnehmen kann (75).

Viskose Faser bildet ein Gel, das die Nahrungsbewegung durch Ihren Verdauungstrakt verlangsamt. Dies kann helfen, den Hunger und die Blutzuckerspitzen zu verringern, wodurch es für die Gewichtsabnahme und das Diabetesmanagement vorteilhaft ist (76, 77, 78).

Shirataki-Nudeln gibt es in verschiedenen Formen, darunter Reis, Fettuccine und Linguine. Sie können normale Nudeln in allen Arten von Rezepten ersetzen.

Zusammenfassung: Shirataki-Nudeln enthalten weniger als 1 Gramm Kohlenhydrate pro Portion. Ihre zähflüssigen Fasern verlangsamen die Bewegung der Nahrung durch Ihren Verdauungstrakt, was die Fülle und den stabilen Blutzuckerspiegel fördert.

14. Oliven

Oliven bieten die gleichen gesundheitlichen Vorteile wie Olivenöl, nur in fester Form.

Oleuropein, das wichtigste Antioxidans in Oliven, hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann Ihre Zellen vor Schäden schützen (79).

Außerdem deuten Studien darauf hin, dass der Verzehr von Oliven dazu beitragen kann, Knochenverlust zu verhindern und den Blutdruck zu senken (80, 81).

Oliven variieren aufgrund ihrer Größe im Kohlenhydratgehalt. Allerdings stammt die Hälfte ihrer Kohlenhydrate aus Ballaststoffen, so dass ihr verdaulicher Kohlenhydratgehalt sehr niedrig ist.

Eine Ein-Unzen (28 Gramm) Portion Oliven enthält 2 Gramm Kohlenhydrate und 1 Gramm Ballaststoffe. Dies ergibt eine Netto-Kohlenhydratmenge von 1 Gramm für 7-10 Oliven, abhängig von ihrer Größe (82).

Zusammenfassung: Oliven sind reich an Antioxidantien, die zum Schutz der Gesundheit von Herz und Knochen beitragen können.Sie enthalten 1 Gramm Netto-Kohlenhydrate pro Unze.

15. Ungesüsster Kaffee und Tee

Kaffee und Tee sind unglaublich gesunde, kohlensäurefreie Getränke.

Sie enthalten Koffein, das den Stoffwechsel anregt und Ihre körperliche Leistungsfähigkeit, Wachheit und Stimmung verbessern kann (83, 84, 85).

Kaffee und Teetrinker haben nachweislich ein deutlich reduziertes Diabetes-Risiko. In der Tat haben diejenigen mit der höchsten Aufnahme von Kaffee und Tee das geringste Risiko, an Diabetes zu erkranken (86, 87).

Es ist gut, Sahne oder Kaffee zu Kaffee oder Tee zu geben, aber halten Sie sich von "leichtem" Kaffee und Tee-Latte fern. Diese werden typischerweise mit fettfreier Milch hergestellt und enthalten kohlenhydratreiche Aromen.

Zusammenfassung: Ungesüsster Kaffee und Tee enthalten keine Kohlenhydrate und können helfen, Ihren Stoffwechsel anzukurbeln, sowie Ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Sie können auch Ihr Diabetesrisiko reduzieren.

16. Dunkle Schokolade und Kakaopulver

Dunkle Schokolade und Kakao sind köstliche Quellen von Antioxidantien.

Tatsächlich wurde Kakao als "Superfrucht" bezeichnet, weil er mindestens so viel antioxidative Aktivität hat wie jede andere Frucht, einschließlich Blaubeeren und Acai-Beeren (88).

Dunkle Schokolade enthält Flavanole, die das Risiko von Herzerkrankungen senken können, indem sie den Blutdruck senken und die Arterien gesund halten (89, 90, 91).

Etwas überraschend kann Schokolade Teil einer ketogenen Diät sein. Es ist jedoch wichtig, dunkle Schokolade zu wählen, die mindestens 70% Kakaofeststoffe enthält, vorzugsweise mehr.

Eine Unze (28 Gramm) ungesüßte Schokolade (100% Kakao) hat 3 Gramm Netto-Kohlenhydrate. Die gleiche Menge an 70-85% dunkler Schokolade enthält bis zu 10 Gramm Netto-Kohlenhydrate (92, 93).

Zusammenfassung: Dunkle Schokolade enthält 3-10 Gramm Netto-Kohlenhydrate pro Unze, ist reich an Antioxidantien und kann das Risiko von Herzerkrankungen verringern.

The Bottom Line

Eine ketogene Diät kann verwendet werden, um Gewichtsverlust, Blutzuckerkontrolle und andere gesundheitsbezogene Ziele zu erreichen.

Zum Glück kann es eine große Auswahl an nahrhaften, schmackhaften und vielseitigen Nahrungsmitteln enthalten, die es Ihnen erlauben, innerhalb Ihres täglichen Kohlenhydratbereichs zu bleiben.

Um alle gesundheitlichen Vorteile einer ketogenen Diät zu ernten, konsumieren Sie diese 16 Nahrungsmittel regelmäßig.