Vitamin B12, auch bekannt als Cobalamin, ist ein wichtiges wasserlösliches Vitamin (1).

Es spielt eine essentielle Rolle bei der Produktion Ihrer roten Blutkörperchen und DNA sowie der ordnungsgemäßen Funktion Ihres Nervensystems.

Vitamin B12 kommt in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch, Geflügel, Eiern und Milchprodukten vor. Es kann jedoch auch in Produkten gefunden werden, die mit B12 angereichert sind, wie einige Brotsorten und pflanzliche Milch.

Leider ist ein B12-Mangel vor allem bei älteren Menschen häufig. Sie haben das Risiko eines Mangels, wenn Sie nicht genug von Ihrer Diät bekommen oder nicht in der Lage sind, genug von der Nahrung aufzunehmen, die Sie essen.

Menschen mit einem Risiko für einen B12-Mangel gehören (2):

  • Die älteren Menschen
  • Diejenigen, die eine Operation, die den Teil des Darms, der B12 absorbiert hat
  • Menschen auf das Medikament Metformin für Diabetes Menschen nach strenger veganer Ernährung
  • Langzeit-Antazida gegen Sodbrennen
  • Symptome eines Vitamin-B12-Mangels können leider Jahre dauern und die Diagnose kann komplex sein. Ein B12-Mangel kann manchmal für einen Folatmangel gehalten werden.

Niedrige B12-Werte führen zu einem Abfall des Folatspiegels. Wenn Sie jedoch einen B12-Mangel haben, kann die Korrektur eines niedrigen Folatspiegels den Mangel einfach maskieren und das zugrundeliegende Problem nicht beheben (3).

Hier sind 9 Anzeichen und Symptome eines echten Vitamin-B12-Mangels.

1. Blasse oder gelblich gefärbte Haut

Menschen mit einem B12-Mangel sehen oft blass aus oder haben eine leichte Gelbfärbung der Haut und des Augenweißes, ein Zustand, der als Gelbsucht bekannt ist.

Dies geschieht, wenn ein Mangel an B12 Probleme bei der Produktion roter Blutkörperchen im Körper verursacht (4).

Vitamin B12 spielt eine essentielle Rolle bei der Produktion der DNA, die zur Bildung roter Blutkörperchen benötigt wird. Ohne sie sind die Anweisungen zum Aufbau der Zellen unvollständig und die Zellen können sich nicht teilen (5).

Dies verursacht eine Art von Anämie namens Megaloblastenanämie, bei der die roten Blutkörperchen im Knochenmark groß und zerbrechlich sind.

Diese roten Blutkörperchen sind zu groß, um aus Ihrem Knochenmark in Ihren Kreislauf zu gelangen. Daher haben Sie nicht so viele rote Blutkörperchen im Körper zirkulieren, und Ihre Haut kann blass in der Farbe erscheinen.

Die Zerbrechlichkeit dieser Zellen bedeutet auch, dass viele von ihnen zusammenbrechen, was zu einem Überschuss an Bilirubin führt.

Bilirubin ist eine leicht rot oder braun gefärbte Substanz, die von der Leber produziert wird, wenn sie alte Blutzellen abbaut.

Große Mengen an Bilirubin verleihen Ihrer Haut und Ihren Augen einen Gelbstich (6, 7).

Zusammenfassung:

Wenn Sie einen B12-Mangel haben, kann Ihre Haut blass oder gelb werden. 2. Schwäche und Müdigkeit

Schwäche und Müdigkeit sind häufige Symptome eines Vitamin B12-Mangels.

Sie treten auf, weil Ihr Körper nicht genug Vitamin B12 hat, um rote Blutkörperchen zu bilden, die Sauerstoff durch Ihren Körper transportieren.

Dadurch können Sie keinen effizienten Sauerstoff in Ihre Körperzellen transportieren, wodurch Sie sich müde und schwach fühlen.

Bei älteren Menschen wird diese Art von Anämie häufig durch eine Autoimmunerkrankung verursacht, die als perniziöse Anämie bekannt ist.

Menschen mit perniziöser Anämie produzieren nicht genug von einem wichtigen Protein, das als intrinsischer Faktor bezeichnet wird.

Der intrinsische Faktor ist essentiell für die Prävention eines B12-Mangels, da er mit Vitamin B12 in Ihrem Darm bindet, so dass Sie ihn aufnehmen können (8).

Zusammenfassung:

Wenn Sie einen Mangel an B12 haben, ist Ihr Körper nicht in der Lage, genug rote Blutkörperchen zu produzieren, um den Sauerstoff im Körper effektiv zu transportieren. Dadurch können Sie sich müde und schwach fühlen. 3. Sensationen von Pins und Nadeln

Eine der schwerwiegenderen Nebenwirkungen eines Langzeit-B12-Mangels sind Nervenschäden.

Dies kann im Laufe der Zeit auftreten, da Vitamin B12 einen wichtigen Beitrag zum Stoffwechselweg leistet, der den Fettstoff Myelin produziert. Myelin umgibt Ihre Nerven als eine Form des Schutzes und der Isolierung (9).

Ohne B12 wird Myelin anders produziert und Ihr Nervensystem kann nicht richtig funktionieren.

Ein häufiges Zeichen dafür sind Parästhesien oder das Gefühl von Nadeln, das einem Kribbeln in Händen und Füßen ähnelt.

Interessanterweise treten die mit B12-Mangel verbundenen neurologischen Symptome gewöhnlich neben einer Anämie auf. Eine Studie ergab jedoch, dass etwa 28% der Menschen neurologische Symptome eines B12-Mangels hatten, ohne Anzeichen einer Anämie (10).

Das heißt, Empfindungen von Nadeln sind ein häufiges Symptom, das viele Ursachen haben kann, so dass dieses Symptom allein normalerweise kein Zeichen eines B12-Mangels ist.

Zusammenfassung:

B12 spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Myelin, das Ihre Nerven isoliert und für Ihre Funktion als Nervensystem entscheidend ist. Ein häufiges Zeichen für eine mögliche Nervenschädigung bei B12-Mangel ist ein Gefühl von Nadeln. 4. Änderungen an der Beweglichkeit

Unbehandelt können die Schäden an Ihrem Nervensystem, die durch einen B12-Mangel verursacht werden, Veränderungen in der Gang- und Bewegungsart verursachen.

Es kann sich sogar auf Ihr Gleichgewicht und Ihre Koordination auswirken und Sie anfälliger für Stürze machen.

Dieses Symptom tritt häufig bei nicht diagnostiziertem B12-Mangel bei älteren Menschen auf, da Personen über 60 Jahre anfälliger für einen B12-Mangel sind. Die Prävention oder Behandlung von Defiziten in dieser Gruppe kann jedoch die Mobilität verbessern (11, 12, 13).

Dieses Symptom kann auch bei jungen Menschen mit schwerem, unbehandeltem Mangel vorliegen (14).

Zusammenfassung:

Der Schaden, der durch einen langfristigen, unbehandelten B12-Mangel verursacht wird, kann sich auf Ihr Gleichgewicht auswirken und Veränderungen in der Gang- und Laufhaltung verursachen. 5. Glossitis und Mundgeschwüre

Glossitis ist eine Bezeichnung für eine entzündete Zunge.

Wenn Sie eine Glossitis haben, verändert Ihre Zunge ihre Farbe und Form und macht sie schmerzhaft, rot und geschwollen.

Die Entzündung kann auch dazu führen, dass Ihre Zunge glatt aussieht, da sich all die kleinen Beulen auf Ihrer Zunge, die Ihre Geschmacksknospen enthalten, ausdehnen und verschwinden.

Glossitis kann nicht nur schmerzhaft sein, sondern auch die Art und Weise, wie Sie essen und sprechen, verändern.

Studien haben gezeigt, dass eine geschwollene und entzündete Zunge mit langen, geraden Läsionen ein frühes Zeichen eines Vitamin-B12-Mangels sein kann (15, 16).

Darüber hinaus können bei einigen Personen mit einem B12-Mangel andere orale Symptome auftreten, wie z. B. Geschwüre im Mund, Zungengefühle in der Zunge oder ein brennendes und juckendes Gefühl im Mund (15, 17).

Zusammenfassung:

Ein frühes Zeichen eines B12-Mangels kann eine rote und geschwollene Zunge sein. Dieser Zustand ist als Glossitis bekannt. 6. Atemnot und Benommenheit

Wenn Sie aufgrund eines B12-Mangels anämisch werden, können Sie kurzatmig und leicht schwindelig werden, besonders wenn Sie sich anstrengen.

Das liegt daran, dass Ihrem Körper die roten Blutkörperchen fehlen, die er braucht, um genügend Sauerstoff in die Zellen Ihres Körpers zu bringen.

Diese Symptome können jedoch viele Ursachen haben. Wenn Sie bemerken, dass Sie ungewöhnlich atemlos sind, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, um die Ursache zu untersuchen.

Zusammenfassung:

Anämie durch Vitamin-B12-Mangel kann dazu führen, dass sich manche Menschen atemlos und schwindlig fühlen. Dies geschieht, wenn der Körper nicht in der Lage ist, genügend Sauerstoff zu all seinen Zellen zu transportieren. 7. Gestörtes Sehen

Ein Symptom für Vitamin B12-Mangel ist verschwommenes oder gestörtes Sehen.

Dies kann auftreten, wenn ein unbehandelter B12-Mangel zu einer Schädigung des Sehnervs im Nervensystem führt, die zu Ihren Augen führt (18).

Der Schaden kann das Nervensignal stören, das von Ihrem Auge zu Ihrem Gehirn geht und Ihr Sehvermögen beeinträchtigt. Dieser Zustand ist als optische Neuropathie bekannt.

Obwohl alarmierend, ist es oft reversibel durch Ergänzung mit B12 (19, 20).

Zusammenfassung:

In seltenen Fällen kann der durch einen B12-Mangel verursachte Nervensystemschaden den Sehnerv beeinträchtigen. Dies kann zu einer verschwommenen oder gestörten Sicht führen. 8. Stimmungsschwankungen

Menschen mit B12-Mangel berichten oft über Stimmungsschwankungen.

In der Tat wurden niedrige B12-Spiegel mit Gemüts- und Hirnerkrankungen wie Depression und Demenz in Verbindung gebracht (21, 22).

Die "Homocystein-Hypothese der Depression" wurde als mögliche Erklärung für diese Verbindung vorgeschlagen (23, 24, 25).

Diese Theorie legt nahe, dass hohe Konzentrationen von Homocystein, die durch niedrige B12-Konzentrationen verursacht werden, das Gehirngewebe schädigen und die Signale zu und von Ihrem Gehirn stören können, was zu Stimmungsschwankungen führt.

Einige Studien deuten darauf hin, dass bei bestimmten Menschen, die an Vitamin B12 Mangel haben, die Supplementierung mit dem Vitamin die Symptome umkehren kann (26, 27, 28).

Es ist wichtig zu beachten, dass Veränderungen der Stimmung und Zustände wie Demenz und Depression verschiedene Ursachen haben können. Daher bleiben die Effekte der Supplementierung unter diesen Bedingungen unklar (29, 30).

Wenn Sie einen Mangel haben, kann die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels Ihre Stimmung verbessern. Es ist jedoch kein Ersatz für andere bewährte medizinische Therapien bei der Behandlung von Depressionen oder Demenz.

Zusammenfassung:

Einige Menschen mit B12 können Anzeichen einer depressiven Stimmung oder Zustände, die durch eine Abnahme der Gehirnfunktion gekennzeichnet sind, wie zum Beispiel Demenz, zeigen. 9. Hohe Temperatur

Ein sehr seltenes, aber gelegentliches Symptom eines B12-Mangels ist eine hohe Temperatur.

Es ist nicht klar, warum dies der Fall ist, aber einige Ärzte haben Fälle von Fieber gemeldet, die sich nach der Behandlung mit niedrigen Vitamin-B12-Spiegeln normalisiert haben (31).

Es ist jedoch wichtig daran zu denken, dass hohe Temperaturen häufiger durch Krankheit verursacht werden, nicht durch einen B12-Mangel.

Zusammenfassung:

In sehr seltenen Fällen kann ein Symptom eines B12-Mangels eine hohe Temperatur sein. The Bottom Line

Vitamin B12-Mangel ist häufig und kann sich auf verschiedene Arten darstellen, was die Identifizierung erschwert.

Wenn Sie ein Risiko haben und eines der oben genannten Symptome haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Für die meisten Menschen sollte ein B12-Mangel leicht zu verhindern sein, indem einfach sichergestellt wird, dass Sie genug B12 in Ihrer Ernährung bekommen.