Möglicherweise haben Sie zahlreiche Literatur und Werbung über chronische Hepatitis C (HCV) aus gutem Grund gesehen. Nach Angaben des Centers for Disease Control and Prevention (CDC) können bis zu 3,9 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten die chronische Form dieses Virus haben. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind weltweit über 70 Millionen Menschen betroffen. Was genau ist HCV chronisch? Kurz gesagt, es bezieht sich auf die laufende Entzündung der Leber. Aber es kann zu Symptomen im ganzen Körper führen. Im Laufe der Zeit kann das Leben mit diesem Zustand Ihren Körper besonders anfällig für schwere gesundheitliche Komplikationen verursachen. Widget Width Width einfügen HCV wird durch Kontakt mit dem Blut übertragen. Es wird selten durch sexuellen Kontakt von jemandem übertragen, der mit dem Virus infiziert ist. Letztendlich führt diese Infektion zu Leberentzündungen und einer Vielzahl anderer Probleme, die Ihre Gesundheit ernsthaft schädigen können. Das Virus hat zwei Stadien, akut und chronisch. Das akute Stadium tritt innerhalb von sechs Monaten nach Exposition gegenüber dem Virus auf. Für einige ist dies eine kurzfristige Krankheit. Aber laut der CDC werden die meisten Menschen - etwa 75 bis 80 Prozent - chronische HCV entwickeln. Dies bedeutet, dass es lebenslang sein kann. Die meisten Menschen wissen nicht, dass sie das Virus haben, bis andere Symptome in ihrem Körper beginnen. Obwohl Hepatitis A, B und C alle Hepatitis verursachen, handelt es sich um drei verschiedene und unterschiedliche Viren. Ihre Leber Die Leber hat die Aufgabe, Blut zu verarbeiten und Toxine aus Ihrem Körper zu filtern. Es produziert Proteine, wichtige Blutbestandteile und Galle, die Ihnen hilft, Nahrung zu verdauen. Es speichert auch Glukose und Vitamine. HCV verursacht eine Entzündung, die die Fähigkeit der Leber zur Durchführung dieser Vitalfunktionen unterbricht. Frühsymptome können leicht und leicht abgewiesen werden, aber eine frühzeitige Behandlung ist entscheidend, um ernsthafte Schäden zu verhindern. Wenn eine chronische Infektion auftritt, kann es im Laufe der Zeit Leberzirrhose oder Narbenbildung verursachen. Wenn HCV fortschreitet, können Symptome wie Hautprobleme, Blutkrankheiten und Gewichtsverlust auftreten. Gefährliche Folgen wie schwere Leberschäden, Leberkrebs und Leberversagen können ebenfalls auftreten. Ein Bluttest kann HCV-Antikörper in Ihrem Blut messen. Wenn Sie Antikörper haben, bedeutet das, dass Sie dem Virus ausgesetzt waren. In den meisten Fällen müssen Sie einen zweiten Bluttest für Ihren Arzt durchführen, um eine HCV-Infektion zu bestätigen. Verdauungssystem Eine gesunde Leber ist entscheidend für Ihre Gesundheit, da sie viele andere Körpersysteme unterstützt. Eine Funktion der Leber ist es, Galle zu produzieren, eine Substanz, die benötigt wird, um Fette abzubauen. Ihr Körper speichert Gallenflüssigkeit in der Gallenblase und sendet sie bei Bedarf an den Anfangsteil des Dünndarms. Galle wird dann mit Magensäuren und Verdauungsflüssigkeiten aus der Bauchspeicheldrüse kombiniert, die dem Darm helfen, Nährstoffe in den Blutkreislauf aufzunehmen. HCV kann die Fähigkeit der Leber, Galle zu produzieren, stark beeinträchtigen. Schlechte Gallenproduktion kann es schwierig und unangenehm machen, fetthaltige Nahrungsmittel zu verdauen. Sie können auch einige Schmerzen im Bauch durch eine Ansammlung von Flüssigkeit im Magen fühlen. Dies ist als Aszites bekannt. Es tritt auf, wenn die geschädigte Leber nicht genug Albumin produziert, eine Substanz, die die Menge an Flüssigkeit in den Zellen reguliert. Weitere Symptome des Verdauungstraktes sind: Übelkeit Erbrechen Appetitlosigkeit Gewichtsverlust blassen oder tonfarbenen Stuhl Wenn Ihre Gallenblase durch HCV entzündet wird, können schwere Schmerzen auftreten . Dies ist eine äußerst seltene Ursache für eine Entzündung der Gallenblase und tritt nur im akuten Stadium des Virus auf. Zentralnervensystem Wenn Ihre Leber keine Giftstoffe aus dem Blut herausfiltert, kann dies das zentrale Nervensystem schädigen. Dies kann zu einer Vielzahl von Symptomen wie süßen oder muffigen Atem, Schwierigkeiten mit kleinen motorischen Fähigkeiten und Schlafstörungen führen. Trockene Augen und Mund sind manchmal mit HCV assoziiert. Eine Anhäufung von Toxinen im Gehirn kann verursachen: Verwirrung Vergesslichkeit schlechte Konzentration Persönlichkeitsveränderungen Zu ​​den fortgeschrittenen Symptomen gehören: abnormales Schütteln Agitation Desorientierung Verwaschenes Sprechen Schwere Fälle können Koma verursachen. Kreislaufsystem Zusätzlich zur Filterung von Toxinen produziert die Leber auch Proteine, die für gesundes Blut benötigt werden, und hilft, die Blutgerinnung zu regulieren. Eine schlecht funktionierende Leber kann Probleme mit dem Blutfluss verursachen und den Druck in der (Haupt-) Hauptader, die zur Leber führt, erhöhen. Dies kann zu einer portalen Hypertension führen, die das Blut zwingen kann, alternative Venen zu finden. Diese Venen können platzen und Varizenblutung verursachen. Dies ist eine schwere innere Blutung. Eine schlecht funktionierende Leber kann Eisen nicht richtig aufnehmen, transportieren und lagern. Dies kann zu Anämie führen. System der inneren Organe (Haut, Haare und Nägel) Hepatitis C ist mit einer Vielzahl von Hautproblemen verbunden. Einige allgemeine Bedingungen umfassen leichte Quetschungen, Verlust von Hautpigmenten, Hautausschlägen und Juckreiz. Bilirubin ist eine wichtige Substanz, die aus dem Abbau von Hämoglobin kommt. Wenn die Leber ihre Arbeit nicht verrichten kann, kann sich Bilirubin ansammeln und Gelbsucht oder Gelbfärbung der Haut und der Augen verursachen. Eine schlechte Leberfunktion kann auch zu einer schlechten Ernährung führen. Dies führt zu einem unzureichenden Wachstum von Haaren und Nägeln. Endokrine und das Immunsystem Das endokrine System reguliert Hormone. Als Teil des endokrinen Systems liefert die Schilddrüse Hormone in den Blutkreislauf. Manchmal kann HCV dazu führen, dass das Immunsystem versehentlich Schilddrüsengewebe angreift oder schädigt. Dies kann entweder zu einer Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) führen, die Schlafstörungen und Gewichtsverlust verursachen kann Hypothyreose (Unterfunktion der Schilddrüse), die Müdigkeit und Gewichtszunahme verursachen kann Eine gesunde Leber hilft auch, wie Zucker zu verwalten wird im Körper verwendet. Die Unfähigkeit des Körpers, den Zuckerspiegel zu kontrollieren, kann zu Typ-2-Diabetes führen. Zum Mitnehmen Viele HCV-infizierte Menschen haben keine Symptome, insbesondere im akuten Stadium.Einige berichten über allgemeine Müdigkeit, Fieber oder unspezifische Schmerzen. Die meisten Anzeichen und Symptome sind stärker bemerkbar, wenn die Krankheit chronisch wird. In Ihrem chronischen Zustand profitieren Sie wahrscheinlich von einer Behandlung, um dauerhafte Leberschäden und andere potenziell lebensbedrohliche Komplikationen zu vermeiden.