Osteoarthritis ist eine degenerative Erkrankung, die entsteht, wenn Knorpel abgebaut wird. Dadurch können die Knochen aneinander reiben, was zu Knochenspornen, Steifheit und Schmerzen führen kann.

Wenn Sie an einer Hüftarthrose leiden, können Schmerzen Sie daran hindern, Sport zu treiben. Ein Mangel an Bewegung kann sogar zu Osteoarthritis und Muskelschwund beitragen. Regelmäßige körperliche Aktivität kann helfen, Muskeln zu stärken, das Gleichgewicht zu verbessern und Ihre Hüftgelenke stabiler zu machen.

Zusätzlich zu den regelmäßigen Übungen können Sie Ihre Bewegungen bei normalen täglichen Aktivitäten erhöhen. Hinzufügen einer moderaten Menge an Aktivität jeden Tag kann Ihre allgemeine Gesundheit und Wohlbefinden verbessern.

Faktoren wie Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Alter bestimmen, welche Übungen für Sie am besten geeignet sind. Bevor Sie eine neue Trainingsroutine beginnen, besprechen Sie sie mit Ihrem Arzt oder bitten Sie sie, einen Physiotherapeuten zu empfehlen.

Low-Impact Exercise

Wenn Sie ein Trainingsprogramm beginnen, ist es am besten, langsam zu beginnen. Einige Beispiele für belastungsarme, nicht anstrengende Übungen sind:

Gehen

Wenn Sie Probleme mit dem Gleichgewicht haben, können Sie mit einem Laufband (ohne Steigung) festhalten. In einem angenehmen Tempo zu gehen - egal, ob drinnen oder draußen - ist eine ausgezeichnete Übung mit geringem Kraftaufwand.

Stationäres Fahrrad

Mit einem stationären Fahrrad auf einer einfachen Einstellung können Sie langsam Ihre Stärke aufbauen. Mit dem Fahrrad in Ihrem Haus können Sie Verkehr vermeiden und stoppen, wenn Sie sich angespannt fühlen.

Wasserübungen

Freestyle-Schwimmen bietet ein moderates Training. Wenn man bis zur Taille in Wasser läuft, wird die Belastung der Gelenke um bis zu 50 Prozent erhöht. Durch die Durchführung von Wassergymnastik in Wasser bis zu Ihrer Brust werden die Auswirkungen auf Ihre Gelenke um 75 Prozent verringert.

Yoga

Regelmäßiges Yoga kann helfen, die Beweglichkeit der Gelenke zu verbessern, Muskeln zu stärken und Schmerzen zu lindern. Einige Yogapositionen können Ihre Hüften belasten. Wenn Sie sich unwohl fühlen, fragen Sie Ihren Lehrer nach Modifikationen. Ein Kurs für Anfänger ist ein guter Anfang.

Tai Chi

Die langsamen, fließenden Bewegungen des Tai Chi können Arthritisschmerzen lindern und das Gleichgewicht verbessern.Tai Chi ist auch ein natürlicher und gesunder Stressabbau.

Muskelaufbauübungen

Starke Muskeln können Druck von Ihren Hüftgelenken nehmen und das Gleichgewicht verbessern. Sie sollten nicht mehr als zweimal pro Woche Krafttraining betreiben. Beispiele für Muskelstärkungsübungen sind:

Stuhlständer

Stellen Sie einen Stuhl an die Wand und setzen Sie sich mit flachen Füßen auf die Vorderseite des Stuhls. Zurücklehnen mit verschränkten Armen und Händen auf den Schultern. Mit geradem Kopf, Nacken und Rücken den Oberkörper nach vorne bringen und langsam in eine stehende Position aufsteigen. Kehre langsam in deine ursprüngliche Sitzposition zurück. Wiederhole dies bis zu sechs Mal und baue deine Kraft langsam auf bis zu 12 Wiederholungen.

Brücke

Legen Sie sich mit dem Rücken auf den Boden oder eine andere feste Oberfläche. Mit gebeugten Knien und den Füßen auf dem Boden, legen Sie Ihre Handflächen in die Nähe Ihrer Hüften. Mit einem geraden Rücken heben Sie Ihr Gesäß so hoch wie möglich. Benutze deine Hände für das Gleichgewicht. Dann senken Sie sich zurück auf den Boden. Mache vier bis sechs Wiederholungen.

Hüftextension

Benutzen Sie die Rückenlehne eines Stuhls, um sich auszubalancieren, beugen Sie sich vor und heben Sie Ihr rechtes Bein gerade hinter sich. Heben Sie das Bein so hoch wie möglich, ohne das Knie zu beugen. Nachdem Sie die Position kurz gehalten haben, senken Sie das Bein langsam ab. Wiederholen Sie das mit Ihrem linken Bein und versuchen Sie es vier- bis sechsmal.

Flexibilitätsübungen

Sanfte Bewegungs- oder Bewegungsübungen helfen bei der Beweglichkeit und reduzieren die Steifigkeit.

Innenbeinstreckung

Sitzen Sie mit gebeugten Knien und Fußsohlen. Halten Sie Ihre Schienbeine oder Knöchel, beugen Sie Ihren Oberkörper langsam nach vorne. Drücken Sie Ihre Knie sanft mit den Ellbogen nach unten. Halten Sie für ca. 20 bis 30 Sekunden.

Hüfte und untere Rückenstreckung

Legen Sie sich mit ausgestreckten Beinen auf den Rücken. Mit dem Hals auf dem Boden drehen Sie Ihr Kinn auf Ihre Brust. Beuge deine Knie und halte sie mit deinen Händen fest. Ziehen Sie Ihre Knie so weit wie möglich zu Ihren Schultern. Atmen Sie tief ein und bringen Sie Ihre Knie höher, während Sie ausatmen.

Doppelte Hüftdrehung

Legen Sie sich mit gebeugten Knien und flachen Füßen auf den Rücken. Mit Ihren Schultern auf dem Boden, senken Sie langsam Ihre Knie auf eine Seite, während Sie Ihren Kopf zum anderen drehen. Bringe die Knie zurück und wiederhole sie auf der gegenüberliegenden Seite.

Balance-Übungen

Wenn Sie an drei Tagen in der Woche Balanceübungen durchführen, können Sie Ihre Fallwahrscheinlichkeit verringern und sich sicherer fühlen. Beispiele für Übungen, die mit dem Gleichgewicht helfen, sind:

  • Tai Chi
  • auf einem Fuß stehend
  • langsam rückwärts gehend
  • Wii Fit hat viele einfache Balance-Übungen, die Sie in der Privatsphäre Ihres Hauses

tun können Aerobic-Training

Aerobic-Training, auch Cardio- oder Ausdauertraining genannt, ist eine Aktivität, die Ihr Herz schneller schlagen lässt. Es ist gut für Ihr Herz und kann helfen, Sie körperlich fit zu halten, aber achten Sie darauf, Ihre Hüftgelenke nicht übermäßig zu belasten.

Erkundigen Sie sich vor Beginn einer neuen Aerobic-Routine bei Ihrem Arzt. Je nach dem, was Sie physisch handhaben können, sind Beispiele für aerobic Übungen:

  • Geschwindigkeit Walking
  • kräftiges Schwimmen
  • stationäres Fahrrad
  • Aerobic Tanz

Tipps

  • Hören Sie auf Ihren Körper und stellen Sie Ihre Aktivitäten wie nötig.
  • Bleiben Sie bei sanften Übungen, die die Muskeln rund um Ihre Hüften stärken können.
  • Wenn Sie erhöhte Schmerzen verspüren, hören Sie auf und ruhen Sie sich aus. Wenn der Gelenkschmerz Stunden nach dem Stoppen anhält, sind Sie überlastet.
  • Erhöhen Sie Ihren Aktivitätslevel während des ganzen Tages, indem Sie zu Fuß gehen, wann immer es möglich ist.
  • Verwenden Sie frei verkäufliche entzündungshemmende Medikamente für Ihre Hüftschmerzen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie gut schlafen.
  • Verwalten Sie Ihr Gewicht: zusätzliche Pfunde können eine Belastung für Ihre Hüfte sein.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, wenn Sie der Meinung sind, dass ein Stock notwendig ist.
  • Wenn Sie einem Fitnessclub oder einem Sportkurs beitreten, können Sie sich darauf konzentrieren, konzentriert und aktiv zu bleiben.

Bitten Sie Ihren Arzt, einen Physiotherapeuten zu empfehlen, der eine Osteoarthritis der Hüfte versteht. Physiotherapeuten können die Behandlung gezielt auf Ihre Erkrankung ausrichten und Anregungen für Ihre tägliche Routine geben.